Prof. Dr. Christoph Schierz

TWA-Vorsitzender und Universitätsprofessor Lichttechnik
Komitee Außenbeleuchtung
Komitee Forschung, Entwicklung und Automobile
Komitee Innenbeleuchtung
Komitee Licht und Architektur

Nach einem Physikstudium an der ETH Zürich mit den Schwerpunkten Optik und Atmosphärenphysik promovierte Prof. Schierz am Institut für Hygiene und Arbeitsphysiologie der ETH Zürich im Bereich Sehphysiologie bei Verwendung von Licht und Farbe am Arbeitsplatz. Sowohl in Forschung als auch Lehre erweiterten sich in der Folge seine Interessen im Rahmen einer Umweltergonomie  mit Themen zur Wirkung von Licht, Lärm, Klima und elektromagnetischen Feldern auf den Menschen. Von 2002 bis 2017 war er als „European Ergonomist“ nach CREE zertifiziert und habilitierte sich 2007 im Lehrgebiet Umweltergonomie an der ETH Zürich, mit Umhabilitation 2014 an der TU Ilmenau.

2007 wurde er zum Universitätsprofessor berufen und leitet seither das Fachgebiet Lichttechnik der Fakultät für Maschinenbau an der TU Ilmenau. Schwerpunkte in Forschung und Lehre des Fachgebiets bilden jede Art von Wechselwirkung zwischen Licht/Farbe und Mensch, sei es bei der Innen- oder der Außenbeleuchtung, sowie die Licht- und Farbmessung. Aktuelle Projekte betreffen beispielsweise die Entwicklung eines LED-unterstützen Sonnensimulators für z. B. Bewitterungsprüfstände, der Vergleich von Farbwahrnehmungsschwellen und Binning von LEDs, die mobile Messung von Licht im Alltag, die visuelle Gestaltung des Außenraums für Sehbehinderte, der Schutz vor Blaulichtschädigung des Auges durch Bühnenscheinwerfer sowie Untersuchungen zur Blendung durch LED-Lichtquellen sowohl im Innen- wie im Außenraum.

Prof. Schierz war von 2017 bis 2019 Prodekan der Fakultät Maschinenbau der TU Ilmenau. Er ist Mitglied verschiedener Fachgesellschaften, unter anderen bei der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft LiTG (Leiter des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses TWA und Mitglied im Expertenforum Innenbeleuchtung EFI), bei der Deutschen Farbwissenschaftlichen Gesellschaft DfwG (2. Vorsitzender) und bei der Deutschen Akademie für Photobiologie und Phototechnologie DAfP (Mitglied des Präsidiums). Er arbeitet in Normungsgremien unter anderem beim DIN, bei CEN und bei der CIE. Zum Beispiel ist er im DIN Normenausschuss Lichttechnik Obmann des Ausschusses FNL 4 und Experte der europäischen Arbeitsgruppe CEN TC 169 WG 2, welche beide für die Normung zur Innenraumbeleuchtung mit künstlichem Licht zuständig sind. Er ist Vertreter für Deutschland in der CIE Division 3 (Innenraumumgebung und Lichtplanung).